Neurobiologie  
Home Search members Contacts /Sitemap old layout
 

 

 


  


 

 

  

 

Tips zur Gestaltung eines Seminarvortrags

 

Bauen Sie Ihren Vortrag nach folgendem Schema auf:
  • Einleitung in das Thema (Was ist die Fragestellung? Wer sind die Autoren des Artikels? Wo wurde die Untersuchung gemacht?)
  • Kurze Vorstellung der benutzten Methoden und der speziellen Versuchstechniken
  • Stellen Sie nur die wichtigsten Ergebnisse vor und dokumentieren Sie diese anhand von Abbildungen (die möglichst einfach sein sollen)
  • Diskutieren Sie die Ergebnisse kurz
  • Geben Sie am Ende immer eine kurze Zusammenfassung und eine „Take Home Message“

 

Beachten sie folgende „goldenen Regeln“:

  • oft hilft zum Verständnis eine einfache Skizze des Versuchaufbaus oder des Präparates an der Tafel (Tafelanschrieb)

 

Bei Verwendung von Powerpoint bitte beachten:

  • große Schrift, große Abbildungen (nur wenig Rand!)
  • nicht zuviel in eine Folie packen (lieber auf zwei Folien verteilen)
  • Bitte Farbgebung beachten (auf hellem Hintergrund nur dunkle gesättigte Farben verwenden, auf dunklem Hintergrund nur ungesättigte leuchtende Farben verwenden)
  • NIE ROT AUF DUNKLEM HINTERGRUND!
  • Immer zum Publikum reden, dieses auch anschauen
  • Immer deutlich auf die Abbildungen zeigen (Stock, Laserpointer) und Beschriftung der Achsen von Diagrammen erklären
  • Sprechen Sie immer langsam und deutlich, dem Publikum zugewandt, und NICHT in ihre schriftlichen Unterlagen hinein!
  • Denken Sie daran, dass Sie vor Publikum längere Zeit für Ihren Vortrag brauchen

 

Ihre Lehrveranstalter

Hans-Joachim Pflüger & Randolf Menzel

 

 

 

   Web Coordinator: Sabine Funke, Neurobiologie - last update: March 15, 2017